Valentina

Zur Frau Verwandeln
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre alt:
  • 49

Über

Hoffe 2 Wochen zum üben reichen. Du musst grooosse Schuhe anziehen.

Beschreibung

Martin Wehrle Jahrgang war Manager, bevor er Karriereberater und Gehaltscoach wurde. In seinem Buch "Herr Müller, Sie sind doch nicht schwanger?!

Dieser Text ist ein bearbeiteter Auszug. Als Herr Müller eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einer Frau verwandelt. Sein Kinn, seit Tagen unrasiert, war glatt wie die verchromte Kühlerhaube seines BMW. Und der blonde Kurzhaarschnitt, den der Föhn schon beim ersten Anhauchen trocknete, war zu einer wallenden Mähne gewachsen.

Ängstlich glitt seine Hand unter die Decke, aber das, was er an seinem Körper zu finden hoffte, war da nicht. Stattdessen hatte ihn sein Schicksal - oder wer immer sich hinter diesem üblen Scherz verbarg - mit Merkmalen ausgestattet, die er immer schon geschätzt hatte, wenn auch nur an weiblichen Körpern.

Vorsichtig hob er die Decke und blickte an sich hinab.

Ähnliche fragen

Heute nicht! Seine Gedanken rasten wie Flipperkugeln durch den Kopf. Was, zum Teufel, war über Nacht mit ihm passiert? Fand sein Schicksal es etwa komisch, ihm ein Frauenleben als Höchststrafe aufzubrummen?

Newsletter abonnieren

Die Flipperkugeln in seinem Kopf dröhnten lauter: Würde er - wenn er blieb, was er jetzt war - überhaupt weiter als Marketingleiter arbeiten können? Würde sein stattliches Gehalt, eine Hausnummer, hinter der sein dickes Ego residiert hatte, nun einstürzen? Und würden ihm demnächst, wenn er zum Kopierer lief, die Kerle mit Stielaugen auf den Hintern glotzen? Managerinnen: Kinder statt Job. Dieser Gedanke zeigte, dass er bereits in die Falle gegangen war.

Wie kam er darauf, selbst zum Kopierer laufen zu müssen? Eigentlich hatte er sich die Kopien doch immer von Frau Neuner, seiner Sekretärin, machen lassen! Aber würde er künftig noch Chef sein und ein Sekretariat dirigieren? Er war 35 Jahre alt, hatte BWL studiert und seinen Job als Marketing Director vor einem halben Jahr gekündigt, um mit seinem besten Freund Jan durch die Wüste von Dakar zu brettern, eine Männertour auf Motorrädern - genau sein Geschmack!

Und nun, frisch von der Reise zurück, wollte er als Bewerber durchstarten. Der Fahrstuhl sollte sich nach oben bewegen, gerne ins Stockwerk der Bereichsleiter. Der Zeitpunkt, da ihn das Frausein übermannte, hätte ungünstiger nicht sein können.

Eine seiner Lieblingsfragen von damals: "Ist es für Sie denkbar, langfristig auf Teilzeit umzustellen?

4 antworten

Und wehe, eines dieser dummen Muttertiere in spe hatte freudestrahlend bejaht. Dann hatte sie erstens bewiesen, dass ihr Intelligenzquotient weit unter dem Gefrierpunkt lag, denn sie hatte seine Frage nicht durchschaut; und zweitens, dass sie keine Arbeitsergebnisse produzieren wollte, nur Kinder.

Und nun? Nun flehte er sein Schicksal an, ihn zurück in einen Mann zu verwandeln! Männliche Chefs, so behaupteten Wissenschaftler, zögen Bewerber nach ihrem Ebenbild vor, also lupenreine Männer. Bewarb sich eine Frau ohne Foto auf dem Deckblatt, hatte er als männlicher Chef stets zur "Die hat bestimmt gute Gründe, kein Bild von sich zu schicken!

Bei männlichen Bewerbern ohne Foto wäre er hingegen nie auf die Idee gekommen, sie unter Hässlichkeitsverdacht zu stellen: "Wahrscheinlich nervt es ihn, sich mit einem Dauergrinsen verwandeln zu lassen. Geht mir auch so! Und bei allzu schönen Bewerberinnen warf er als logischer Denker die Frage auf, wie wahrscheinlich es frau, dass jemand im Lotto der Natur gleich zweimal sechs Richtige zog, beim Gesicht und beim Gehirn?

Es war wie in der Schule: Zwei Talente auf diametralen Feldern, etwa für Mathematik und für Deutsch, schlossen sich nahezu aus. Er musste an eine Studie israelischer Wirtschaftswissenschaftler denken, die ihm Jan kürzlich gt hatte: Bewarb sich ein attraktiver Mann wie er es bislang war! Lohn der Schönheit!

Das Gegenteil traf auf attraktive Frauen zu: Sie bekamen ihre Schönheit durch Absagen quittiert. Aschenputtel war gefragt, Schneewittchen fiel durch. Als Mann hatte er solche Studien für Blödsinn erklärt, für geschickte Lobbyarbeit von Frauen, die zwischen Windelwechseln und Bügeln nichts Besseres zu tun hatten, als Männer in die Pfanne zu hauen.

Allein das Wort "Frauenquote" hatte ihm Geräusche entlockt, die denen seines Motorr in der Wüste glichen. Eine Frau schaute ihn an, die hübsch gewesen wäre, hätte nicht der Schock ihr Gesicht zu einer Grimasse verzerrt. Die Stirn, umspielt von einer blonden Mähne, war hoch und wohlgeformt.

Travestie - künstlerisches verwandeln

Die leicht gebräunte Haut schwang sich über erhabene Wangenknochen und tauchte, links und rechts, in zwei neckische Grübchen. Buhmann Baby: Schon wieder schwanger - zwölf Mütter erzählen. Junge Managerinnen entscheiden sich wieder häufiger für Kinder statt für Job. Die Quote könnte dieses Roll-back sogar noch beschleunigen. Die Teilzeitangestellte - "Frau Roth, wir wollen Sie halten!

Während der Elternzeit schickte mir die Personalabteilung interne Stellenausschreibungen zu. So bin ich in Kontakt mit dem Arbeitgeber geblieben und konnte, obwohl mein Vertrag befristet war, beruhigt in die Zukunft blicken. Die Psycho - "dann wurde mir ein Chef vor die Nase gesetzt" Anja Heidbreder-Diekmann, 43 - Psycho, zwei Kinder drei und sechs Jahre altlebt in Bielefeld.

Das wichtigste zuerst: der bartschatten

Darauf wurde mein Chef eindeutig: 'Wollen Sie sich nicht etwas anderes suchen? Die Betriebswirtin - "Kinder fallen nicht vom Himmel" Marthe Glonner, 33 - Betriebswirtin, tätig im Vertrieb und Partnermanagement der Software-Firma GeNUA und stellvertretende Bundesvorsitzende im Verband berufstätiger Mütter, zwei Kinder vier und sieben Jahre altlebt in Baldham.

Bei uns ist es so: Wer mehr als 15 Prozent Überstunden macht, soll diese durch Freizeit ausgleichen. Das kommt mir entgegen.

Die Selbständige - "Kinder sind extrem gute Lehrmeister" Dr. Martina Henn-Sax, 41 - selbständig mit einem Institut zur Abiturvorbereitung, zwei Kinder vier und neun Jahre altlebt in Göttingen. Organisationsgeschick ist allerdings ein Talent, das man haben sollte. Sicherlich braucht man auch einen Partner, der mitzieht. Manchmal musste ich meinen Mann an seine Prozent-Verpflichtung erinnern. Die Unternehmensberaterin - "Frauen durchleben schreckliche Konflikte" Isinay Kemmler, 43 - selbständige Unternehmensberaterin, zwei Kinder drei und 14 Jahre altlebt in Frankfurt am Main.

Ich war aber einfach nicht bereit, bis 21 Uhr in der Firma zu bleiben. Bis heute kann ich nicht glauben, dass all die Singles und Männer, die sich vom Büro nicht trennen können, dort wirklich zwölf Stunden produktiv sind. Die Kosmetik-Kauffrau - "50 Prozent gearbeitet und 30 Prozent verdient" Die Inhaberin eines Kosmetikhandels, zwei kleine Kinder, lebt in Köln.

Als Selbständige fühle ich mich benachteiligt. Angestellte bekommen viel mehr Leistungen - etwa den Mutterschutz. Ich war gezwungen, bis kurz vor der Geburt zu arbeiten. Beide Kinder sind daher mit Kaiserschnitt auf die Welt gekommen.

Zwei Wochen danach war ich wieder im Betrieb - und das Baby war mit dabei. Die Ingenieurin - "gerade schwanger, bekam zur meinen Traumjob" Maarit Bebensee, 46 - Ingenieurin im städtischen Umweltamt, zwei Kinder 13 und 14lebt in Kiel. Tagesmütter waren teuer und steuerlich kaum anrechenbar. Er ist auch Elektroingenieur, war nebenbei, soweit es ging, selbständig oder bei mir angestellt frau hat zurückgesteckt, was ihm aber auch nicht so leichtfiel. Ich selbst hatte hohe Ansprüche an meine Arbeit und fühlte mich überlastet. Daraus habe ich gelernt, ich sage inzwischen im Job auch mal nein.

Die Abteilungsleiterin - "mein Chef war skeptisch beim zweiten Kind" Dr. Corinna Maier-Matic, 38 - Abteilungsleiterin in der Software-Entwicklung einer Firma für Medizintechnik, zwei Kinder ein und fünf Jahre altlebt in München. Er hat auch zugegeben, dass er zunächst etwas skeptisch war, ob der Job mit zwei Kindern überhaupt zu schaffen sei.

Er unterstützt mich jedoch sehr und gibt mir viele Freiheiten. Verwandeln Managerin - "wir warten nicht ewig mit dem vierten Kind" Dorothea Engel, 40 - Contract Managerin bei Wincor Nixdorf, vier Kinder 5, 9, 12, 15lebt in Paderborn Gegenüber meinem künftigen neuen Chef habe ich mit offenen Karten gespielt.

Brandon erhofft sich mehr als einen coolen look

Der hat mich trotzdem ins Führungskräftenachwuchsprogramm genommen, auch weil er wusste, dass ich keine lange Auszeit nehmen würde und Kind und Kegel schon organisiert kriege. Nur ein übergeordneter Vorgesetzter war weniger begeistert davon, dass ich in dieser Phase noch ein Kind bekomme.

An seinen spontanen Spruch 'Die hat uns wohl ein Ei ins Nest gelegt' kann ich mich noch gut erinnern.

Die Richterin - "nein, das war kein Unfall" Dr. Dorothea Gaudernack, 34 - Richterin, zwei Kinder 2 und 5lebt in Nördlingen "'Das war sicherlich ein Unfall, oder? Sie irrte sich, es war kein Unfall. Ich war fast 30 Jahre alt, seit einiger Zeit verheiratet und ja, ich hatte einen Kinderwunsch. Den Eindruck, dass auch in der Justiz ein echter Aufstieg für Frauen mit Kindern erschwert ist, habe ich noch immer.

Top Nutzer

Esther

Dass Clara Belle und Brandon ein Paar sind, können sich manche Menschen kaum vorstellen.
Mehr

Alikee

Für Männer gibt es unterschiedliche Gründe, sich als Frau zu verkleiden.
Mehr